Beratung und Begleitung

Wir begreifen Sterben als Teil des Lebens und möchten Sterbenden auf dem letzten Weg menschenwürdige Bedingungen schaffen. Die Aufgabe unserer psychosozialen Beratung ist es, in einer Lebenskrise Orientierungs-, Planungs-, Entscheidungs- und Bewältigungshilfe zu geben.

Wir hören zu – und bieten die Möglichkeit von Einzel- und Familiengesprächen in unserer Geschäftsstelle. Auf Wunsch führen wir auch Haus- oder Klinikbesuche durch.

Wir beraten Menschen mit Tumorerkrankungen, Angehörige, Freunde, Kollegen und Mitarbeiter sozialer Dienste.

Wir unterstützen Patienten und deren Angehörige bei der Durchsetzung sozialrechtlicher Ansprüche (z. B. Reha-Anträge, Krankengeld, Sozialhilfe, Pflegeversicherung), bei der Auswahl von ambulanten Diensten, wie Pflegedienste, Fahrdienste, Mahlzeitendienste und Hospizdienste.

Unsere Leistungen sind kostenlos.

Die Aufgaben unseres Vereins

  • Beratung und Begleitung für Patienten mit Tumorerkrankungen bereits unmittelbar nach Diagnosestellung.
  • Psychosoziale Betreuung und Beratung von Tumor- und Palliativpatienten (Schwerstkranken und Sterbenden) sowie deren Angehörigen.
  • Durchführung von Konsiliardiensten für Patienten, Pflegende und die betreuenden Hausärzte.
  • Fort- und Weiterbildungen für Ärzte und Pflegende zur allgemeinen und speziellen Qualifizierung in Palliativmedizin und Pflege.
  • Entwicklung und Koordinierung eines regionalen palliativmedizinischen Versorgungsverbundes.
  • Sicherung einer ganzheitlichen und multidisziplinären Patientenversorgung durch Schaffung eines ambulanten Versorgungsnetzwerkes zur qualitätsgestützten, abgestimmten und koordinierten Versorgung der Patienten.

Beratung und Begleitung

Aufgaben und Ziele

Wir beraten:

  • Menschen mit Tumorerkrankungen, Angehörige, Freunde, Kollegen und Mitarbeiter sozialer Dienste.

Mit dem Ziel:

  • Problemlösung, Hilfe und Unterstützung im Umgang mit der neuen Lebenssituation.
  • Unterstützung bei der Beseitigung von Fragen und Problemen, beim Umgang mit Belastungen und Ängsten im Zusammenhang mit Tumorerkrankungen und Probleme in Partnerschaft, Familie und Beruf.
  • einer umfassenden Beratung und praktischen Hilfe bei allen sozialrechtlichen Fragen wie zum Beispiel zu Maßnahmen des Rentenversicherungsträgers (medizinische und berufliche Rehabilitation), Erwerbsminderungsrenten, finanziellen Ansprüchen (Krankengeld, ALG II, Wohngeld, Sozialhilfe, Pflegeversicherung, etc.), Betreuungsrecht (Vorsorgevollmachten, Patientenverfügungen)

Dokumentation

Wir gewährleisten eine lückenlose Patientendokumentation, welche auf Grundlage eines einheitlichen Formularwesens durchgeführt wird. Das Formular besteht aus einem Basisbogen, der vom Arzt, Pflegepersonal, Physiotherapeut oder Sozialarbeiter aus der Sicht des Betreuerteams ausgefüllt wird. Zusätzlich gibt es weitere Fragebogenmodule.

Die erfassten Daten tragen zur Einrichtung und Durchführung einer zentralen Dokumentation zur Qualitätsentwicklung der ambulanten Hospiz- und Palliativbetreuung und zur Forschung epidemiologischen und klinischen Fragestellungen bei. Die Ziele der geführten Studien und Statistiken sind:

  • Qualitätskontrolle der Arbeit des Vereins
  • internes Qualitätsmanagement
  • Weiterentwicklung und Pflege der Patientendatenbank
  • permanente IST-Analyse
  • palliativmedizinische Versorgungsforschung
  • Optimierung der Patientenversorgung anhand der Daten

Vorstandsvorsitzender

Prof. Dr. med. Jens Papke

Die Finalphase des Lebens sollte man nach Möglichkeit zu Hause erleben. Unser Team steht als Anwender palliativmedizinischer Gedanken, Erkenntnisse und Methoden helfend zur Seite.

Ansprechpartner

Lisette Zscheile

Telefon 0351 796091-16
info@homecare-sachsen.de

Wir unterstützen Sie bei der Durchsetzung sozialrechtlicher Ansprüche, bei Antragstellungen an die Deutsche Krebshilfe oder andere Stiftungen (z. B. Lichtblick), bei der Auswahl von ambulanten Diensten, wie Pflegedienste, Fahrdienste, Mahlzeitendienste sowie bei der Auswahl von Hospizdiensten.

Auf Wunsch führen wir Haus- oder Klinikbesuche durch, es besteht aber auch die Möglichkeit von Einzel-, Paar- und Familiengesprächen in den Räumen unserer Geschäftsstelle.

Engagement für die Würde.
Helfen sie mit Ihrer Spende!

Besucheranschrift

Arnoldstraße 18c
01307 Dresden

Postanschrift

Blumenstraße 70
01307 Dresden